Herzlich willkommen!

Ich freue mich, dich in der Welt der Kreativität begrüßen zu dürfen. Oft scheint das Leben grau in grau. Ein Besuch im Bastelhandwerk bringt dir Farbe und Wärme zurück. Fühle dich wohl und finde das Besondere!

Bitte keine weiteren Awards oder Stöckchen !!

Dienstag, 26. Juni 2012

Telleraufleger in zwei verschiedenen Farben

wurden in mehrfacher Ausfertigung gewünscht. Die Farbvorgabe war dunkelblau und rot und ein Schmtterling sollte als Deko dienen. Natürlich kam die BigShout zum Einsatz, beinahe brachte ich sie zum Glühen *lach* !!! Da man den zarten Schmetterling auf dem ersten Bild nicht gut sehen kann, ist noch ein zweites entstanden und da seht Ihr, dass der Schmetterling mit einem Transparentpapier ausgestanzt wurde. Der sieht dadurch auch richtig zart aus. Die Schoki in der Mitte ist ein Nougattaler. Hat jemand von Euch noch einen Tipp, wie diese Stanzschablonen besser zum Bearbeiten gehen, ohne, dass so viele kleine Ausstanzteile im Papier hängen bleiben. Ich wäre sehr dankbar für Eure Ratschläge, denn im Juli habe ich 250 solcher Aufleger zu arbeiten. Das heißt, ich brauche 500 Teile.


Mit den besten Wünschen für einen angenehmen Tag!
Eure Renate

http://bastelhandwerk.at
The home of creativity

Kommentare:

  1. Renate- die Aufleger sind wunderschön! Bei den Schmettis bleibt bei mir auch immer viel Papier hängen leider
    Schönen Tag + liebe Grüße von elma

    AntwortenLöschen
  2. Wie reizend! Die sehen ja toll aus! Wieder so eine liebevolle Arbeit, ich bin begeistert!
    "Nudelst" Du immer eine Papierschicht durch die Big Shot oder mehrere? Bei mehr Lagen lohnt es sich schon eher, mit dem Piecker die Futzelteile durchzustechen. Einen anderen Tipp hab ich leider nicht, ich bin auch immer kurz vorm Verzweifeln (aber natürlich entschädigt so ein Ergebnis wie Deins alle Mühe...)

    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Renate,

    ach macht sich der Schmetterling gut!
    So zart und fein!
    Ich glaub du brauchts einen Handlanger, für die fiselige Kleinarbeit ;)

    LG
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. WOW, da hast du aber was vor... Hm, Big SHOUT ist gut, nicht schreiben und verzweifeln ;o). Bei ganz fisseligen Stanzen nehme ich immer ein dünnes Blatt (normales Kopierpapier) drunter (zwischen Papier und Stanzmatte), dann bleiben die Kleinteile am Papier haften und das Motiv muss nicht mehr mühsam "entgrätet" werden.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Oooohhhh wie schön mein Großschwesterchen!
    Juli meinte eben das hätte sie gerne in zwei Jahren zu ihrer Kommunion auf dem Platz von jedem Gast...also Renatchen du weiß also was in zwei Jahren gewünscht wird!
    Knutschknuddelgrüße auch an Klaus
    Deine Knutschkugel

    AntwortenLöschen
  6. Guten morgen liebe Renate,

    die hast du toll gemacht, sehen sehr edel aus und das ideale Schenkie
    für die Gäste, macht bestimmt direkt was auf den Tellern her.
    Ich lege bei dieses filigranen Sachen immer noch ein Reststück Tonkarton in der gleiche Größe des Stanzers dazwischen dann gehen die kleinen Teile meist schon von ganz alleine raus, oder eben vorsichtig einmal hin und her biegen oft fallen sie dann schon.

    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen
  7. -hast du wieder ganz toll gewerkelt
    -Danke und Bussi für deine nachträgliche Burzelpost an mich
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  8. liebe Renate
    das sind ja wieder tolle Hingucker, der gedeckte Tisch muss ja mit diesen Werken toll aussehen.
    die Ratschläge hast du schon bekommen noch ein Blatt Papier dazu legen,
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  9. Mädels, vielen herzlichen Dank für Eure Tipps !!
    Ich habe gestern bereits mit unterschiedlich starken Papierbeigaben probiert, aber so richtig alles draussen bleibt nicht. Na ja, vielleicht hat noch jemand den ultimativen Rat, wo es richtig gut funzt. Bei 100 Stück ist das nicht so ein großes Problem aber bei 500 wäre es natürlich super, wenn ich nicht soooo oft pulen müßte !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  10. Die Aufleger sind sehr apart geworden, liebe Renate !

    Zum besseren Ausstanzen schau Dir mal diesen Link an

    http://www.youtube.com/watch?v=WND8aJ9Q-7Q

    Hoffe, es hilft Dir weiter !

    Liebe Grüßle Else

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja klasse aus. Die Runde Stanze habe ich auch, aber die schoene Blume und die passenden Stempel nicht, das Set ist mir einfach zu teuer. Deine Telleraufleger sind wunderschoen.
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
  12. Huhu liebe Renate,
    einfach nur wunder- wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Moin Renate,
    deine Aufleger sind ein Traümchen. Der Schmetti aus Transparenpapier ist wunderschön.

    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  14. deine Tellerdeko sieht ja mal wieder bezaubernd aus!!! Da hast du eine tolle Stanze und das mit dem "Hängenbleiben" kenn ich auch.
    Ich wollte dir ein Video anbieten doch Elsie hat es schon getan :-)
    Schrei dir noch eine Mail.
    wünsche dir einen schönen TAg mit lieben Grüßen
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Uuh Renate, da muss ich aber sofort noch einen Kommentar hinterlassen. Wie toll sieht das denn aus. Wow! Kompliment! Wunderschön, wirklich. Und dazu noch die Deko auf der Tortenplatte mit Fuß... Echt Klasse :)
    Liebe Grüsse
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  16. ... ein liebes Hallo aus Berlin. Die Aufleger sind sehr schön geworden und den Ärger mit den Futzelteilen hatte ich auch. Mein Tipp ist: Klebefoam! Bekommst Du bei Paper memories. Das benutze ich auch und es hilft wirklich.
    Liebe Grüße aus Berlin
    Silvia
    Falls Du noch mehr Infos benötigst: silvia.ketzer@gmx.de

    AntwortenLöschen
  17. Renate, ich lege immer ein Backblechpapier unter die Stanzschablone, dann klappt das ganz gut.
    Diese Verpackungen sehen ganz zauberhaft aus! Du hast immer so tolle Ideen!

    LG Regina

    AntwortenLöschen