Herzlich willkommen!

Ich freue mich, dich in der Welt der Kreativität begrüßen zu dürfen. Oft scheint das Leben grau in grau. Ein Besuch im Bastelhandwerk bringt dir Farbe und Wärme zurück. Fühle dich wohl und finde das Besondere!

Bitte keine weiteren Awards oder Stöckchen !!

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Meine beiden Weihnachtskrippen






Auf die Bilder klicken und es wird vergrößert !!

Diese Krippe habe ich vor vielen Jahren selbst gebaut. Sie hat ein Schenkelmaß von einem guten Meter und ist als Eckkrippe gebaut. Beim vorherigen Umbau des Wohnzimmers habe ich diesen Platz bereits für die Krippe geplant. Da ich in einem der bekanntesten Krippendörfer aufgewachsen bin, war es immer schon ein Wunsch von mir, eine Krippe zu besitzen. Und jetzt habe ich sie und lebe mit ihr bis Maria Lichtmess - 2. Feber !!

Hier möchte ich Euch noch einige Ausschnitte aus der Krippe zeigen:






Da es eine orientalische Krippe ist, gibt es auch die Brunnenfrauen. Die obere sitzt am Brunnenrand und holt mit einem Eimer Wasser aus der Tiefe und die untere trägt das Wasser in die Stadt.




Dieser Besucher kommt gerade aus der Stadt und geht durch den Mauerbogen in Richtung Stall. Er bemerkt, dass rundherum alle Menschen und Tiere in Aufregung sind. Im Vordergrund verlässt gerade eine Frau mit ihrem Kind das Haus und bringt in einem Korb was zum Stall.




Dieser Hirtenjunge geht mit seiner kleinen Schafherde mutig und schnellen Schrittes auf den Stall zu. Er sieht den Stern über dem Stall und er weist ihm den Weg.




Ein alter Hirte trägt sein kleines Lämmlein über den Schultern und geht ebenfalls in Richtung Stall. Er ist mit großen Schritten unterwegs, sodass er auch bald nachsehen kann, was da im Stall vorgeht.




Die Glorienengel über dem Stalleingang sagen den Hirten: "Fürchtet euch nicht, heute ist der Heiland geboren, er liegt in Windeln gewickelt in der Krippe".


Die zweite Weihnachtskrippe hängt im Vorraum auf Augenhöhe in einem Eckkasten.




Ich habe sie in den Kasten eingebaut. Die Krippe selbst ist 30 x 40 cm groß. Das Häuschen hat eine Giebelhöhe von 20 cm. Wenn es im Vorraum dunkel ist leuchtet die Krippe so, wie Ihr sie sehen könnt und das wärmt mein Herz jedesmal, wenn ich vorbeigehe. Ich bleibe bestimmt dutzende Male davor stehen und schaue sie an. Da der Hintergrund halbrund ist, habe ich die Elektrik dahinter verbergen können und der Sternenhimmel, der Mond und selbst das kleine Fenster des Häuschens im Hintergrund ist beleuchtet. Diese Krippe ist im Tiroler Stil gebaut.

Es sind von mir noch drei weitere Krippen im Tiroler Stil entstanden, die ich als Geschenk an sehr gute Freunde übergeben habe. Sie sind alle drei in Deutschland und werden dort alle Jahre aufgestellt.

So, mit diesen Bildern wünsche ich Euch allen einen angenehmen Stephanietag.

Ich möchte aber auch all jenen ganz herzlich danken, die mich mit wunderschönen Weihnachtskarten und Schenkis überrascht haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut !!!

Mit den besten Wünschen für einen angenehmen Tag!
Eure Renate
http://bastelhandwerk.at
The home of creativity

Kommentare:

  1. Renate- was wunderschöne Krippen! Kein Wunder das man sie gar nimmer wegstellen mag
    LG Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate!
    Deine Krippen sind beide wunder schön.
    Ich habe auch vor einigen Jahren eine Krippe im Tiroler Still gebaut. Dieses Jahr haben wir sie aus Sicherheitsgründen nicht aufgestellt, ich muss sagen mir fehlt etwas.
    Bei uns steht sie auch immer bis Lichtmess.
    Meinen Mann gefallen die orientalischen besser und daher wird es sicher irgendwann eine 2 Krippe bei uns geben.
    Wünsche dir und deinen Lieben noch schöne Feiertage!
    Freue mich schon sehr auf deine Beiträge im neuen Jahr!
    Übrigens hab ich mir ein Schneid- und Falzbrett auf Weihnachten selber geschenkt und werde sobald als möglich dein Youtubevideo noch einmal genauer ansehen und die Verpackung nachmachen ;-)
    glg aus dem Oberland
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      ja, so eine selbstgebaute Krippe ist einfach zu Herzen gehend und da liegt so viel Herzblut drinnen, denn man arbeitet sehr viele Stunden daran.
      Ich könnte es mir ohne Krippe Weihnachten gar nicht vorstellen.
      Jeder Krippenstil hat was Schönes und wenn man sie selbst baut, kann man seine ganz eigenen Vorstellungen verwirklichen. Ich habe bei der Eckkrippe jedes Haus bewusst so gebaut, denn das erste rechte Haus ist das Wirtshaus mit der halb offenen Türe. Da beginnt die Herbergsuche, da steht dann der Wirt in der halb offenen Türe und davor ist die schwangere Maria mit Josef und dem Esel. Dann wird einfach nach dem Evangelium die Krippe dargestellt, bis zur Flucht nach Ägypten.
      In der Schneekrippe bleiben diese Figuren, denn sie wäre zu klein, um Veränderungen darstellen zu können.
      Vielleicht bist Du mal in der Gegend oder fährst in Richtung zu mir, dann bist Du herzlichst zum "Krippele schaugn" eigeladen. Diesen Brauch kennst Du ja, oder ?

      Herzliche Grüße Renate

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Renate,

    deine Krippen sind ja wunderschön... Die sind dir mehr als gelungen und sehen super duper megaklasse aus... weihnachtliches Flair bringen die rüber.

    Schönen 2. Weihnachtstag wünsch ich dir
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Renate, die Krippen sind traumhaft schön. Du bist einfach eine Künstlerin auf höchstem Niveau! Mit so viel Liebe zum Detail hast du die Krippen dekoriert und gestaltet. Ein Lob auch an den Hoffotografen für die tollen Detailaufnahmen!!!

    Ich wünsche euch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate, die Krippen sind ein Gedicht und wunderschön!

    Ich wünsche Dir/EUCH noch einen schönen zweiten Feiertag,

    Doris

    AntwortenLöschen
  6. liebe Renate
    deine-eure beiden Krippen sind so traumhaft schön mit viel liebe gestaltet
    schöne Feiertage SilviA
    Bussal

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    Deine beiden Krippen sind wunderschön!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins
    letzte Wochenende in diesem Jahr!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    beide Krippen sind wunderbar, die große mit all den vielen Details und die "kleine" mit ihrer wunderschönen Beleuchtung, die sogar auf dem Foto wirkt.
    Und der Brauch, sie bis zu Maria Lichtmeß stehen zu lassen gibt Gelegenheit, sie ausgiebig zu bewundern und zu genießen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Erna

    AntwortenLöschen
  9. Servus!
    Wunderschön Deine Krippe. Ein Traum! Vielleicht verschlagt es uns ja heuer im Sommer nach Tirol. Der Familienrat tagt noch :-)
    Wir sammeln unsere Krippenfiguren seid gut 20 Jahren, von Köstner - einem Tiroler Schnitzer. Heuer kam ein Fuchs dazu - nach Marc´s Wunsch. Er liebt das Youtube Video "What does the fox say" - oder so. ;-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate,

    deine Krippen sind wunderschön und so viele tolle Details. Die Figuren sind auch wunderschön.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Renate!
    Deine Krippen sind unglaublich schön. Jedes einzelne Detail ist großartig.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Renate, deine Krippe sieht zauberhaft aus. ich kann mir vorstellen, daß Du daran viel Freude hast:
    LG Sabine

    AntwortenLöschen